DVD Architect für 4K???

Hubert-Pfeffermann schrieb am 29.01.2021 um 18:31 Uhr

Leider, leider, leider,

das Archtect 7 hat keinen unterschied zu Architect 5, außer dass das Logo jetzt rot ist.

Ich würde mir wünschen, dass das Architect weiterhin gepflegt und ordentlich aufgerüstet wird, so dass es auch auf superstarken Computer mit 16 Kernen funktionieren kann. Leider hat da ja auch schon Vegas Pro 17 Probleme. Auf einen 6-Kern-Prozessor laufen beide Programme, sind aber viel zu langsam. Vegas 18 als Update für 250€ - nein Danke (andere Mütter haben fantastischere Kinder).

Was ich mir zusätzlich wünschen würde, dass die Ausgabe von Architect nicht nur auf DVD oder Blu-ray funktioniert, sondern dass diese "Videooberfläche" auch auf einen USB-Stick veröffentlicht werden kann, da DVD zwar alterungsbeständiger sind als Sticks, aber wer will heute schon für 50Jahre und mehr "Zeitzeugen" schaffen.

Ich bin auf der Suche nach alternativen zu Architect. Wer hat mit ähnlichen Programmen schon Erfahrung und welche sind da zu überhaupt auf dem Markt? Auch bin ich bereit, einen ganz anderen Weg zu gehen und mich mit einem anderen "Oberflächenprogramm" einzuarbeiten.

Was überhaupt die gesamte Funktionalität von Vegas betrifft, bin ich leider müde darin geworden. Andere Progamme sind wesentlich Preiswerter und Umfangreicher. Schade, dass Vegas da nur noch abzocken will.

 

Kommentare

moviestudio-user schrieb am 29.01.2021 um 21:15 Uhr

Hier schreibst Du doch aber im Vegas-Forum ... Weshalb sollten andere Dir jetzt ausgerechnet an dieser Stelle Fremdprodukte nennen? ;-)

Ich finde es jedoch auch schade, dass der Architect wahrscheinlich nicht mehr weiter gepflegt wird, da er, soweit ich weiß, nicht mehr aktiv im Angebot von Magix ist.

Einen besonders herausragenden 'alternativen' Eindruck hatte ich von diversen 'Authoring-Programmen' bzw. den üblichen Zusätzen zu Videoschnittprogrammen anderer Anbieter im Vergleich mit DVD-Architect allerdings bis jetzt auch nicht gerade.

Wenn man im Internet sucht, findet man z.B. auch bei Software eines anderen, großen Anbieters ein "No longer developed" ...