Fehler bei Download des Sony AVCHD 1920x1080-60i Codec!

Multimedia-Systems schrieb am 25.11.2020 um 13:30 Uhr

Ich wollte in Magix Vegas Pro 17 mit dem Sony AVCHD 1920x1080-60i Codec Filmmaterial renderen. Leider kam eine Fehlermeldung, dass ich zusätzliche Programm-Module benötigen würde. Ich solle diese herunterladen in dem ich auf "Ja" klicke. Habe ich so gemacht, dann kam die Fehler Meldung. Ich müsse Vegas als Administrator ausführen und den Vorgang wiederholen und dann das Programm neu starten. Habe ich auch gemacht...hatte alles nichts gebracht. Auch Vegas als Administrator neu installieren hatte nichts gebracht. Mir kommt es so vor, als ob der Server vom Magix abgschaltet ist und ich den Sony Codec für AVCHD gar nicht erst herunter laden kann. Hat jemand ähnliche Probleme oder gar eine Lösung?

Mit freundlichen Güssent

dahatt

Kommentare

bernd-naumann schrieb am 25.11.2020 um 13:52 Uhr

3 Tage habe ich an einem Projekt gearbeitet und es unter "Namen.veg" abgespeichert. Hatte keine Probleme. wollte "Name.Veg" wieder zum bearbeiten öffnen,es kommt die Meldung: Beim Laden der Projektdatei "Name.veg" ist ein Fehler aufgetreten.Diese Datei kann von der installierten Version von Vegas Pro nicht geöffnet werden, möglicherweise ist die Datei beschädigt. Bitte laden Sie das neueste Update von Vegas Pro herunter und installiere sie. Die neueste Version von Vegas 16 ist aber schon installiert. Ich bekomme auch meine Sicherheitskopie nicht geöffnet, es erscheint die gleiche Meldung. War die ganze Arbeit umsonst?

Bernard

moviestudio-user schrieb am 25.11.2020 um 13:56 Uhr

@Multimedia-Systems

Bei mir tritt das beschriebene Problem auch auf.

Vegas als Administrator ausführen hilft auch nicht.

Wenn Du den Codec unbedingt brauchst, müsstest Du Dich am besten an den Support wenden.

moviestudio-user schrieb am 25.11.2020 um 14:07 Uhr

@bernd-naumann

In diesem Thread geht es doch um etwas ganz anderes.

Bitte beim nächsten Anliegen ein eigenes Thema eröffnen, nicht einfach irgendwo reinschreiben...

Welche build-Nr. von Vegas 16 hast Du denn?

bernd-naumann schrieb am 25.11.2020 um 14:10 Uhr

Ich benutze Vegas 18 Build 373

moviestudio-user schrieb am 25.11.2020 um 14:15 Uhr

Ach so, weil Du oben Version 16 geschrieben hast... ?

Nach meiner Kenntnis ist für Vegas 16 build 424 und für Vegas 18 build 334 aktuell.

War ein Fehler - ist ja schon Version 18 Update 2 erschienen (build 373).

Ok, dann hast Du also 18 in der neuesten Version.

PS:

Schau mal, ob Du hier was hilfreiches rauslesen kannst:

https://www.vegascreativesoftware.info/us/forum/vegas-ffnet-backup-datei-nicht--105398/

Multimedia-Systems schrieb am 25.11.2020 um 14:55 Uhr

@Multimedia-Systems

Bei mir tritt das beschriebene Problem auch auf.

Vegas als Administrator ausführen hilft auch nicht.

Wenn Du den Codec unbedingt brauchst, müsstest Du Dich am besten an den Support wenden.

Ja das ist genau der Fehler den ich beschrieben habe. Nur die Frage ist nun, was kann man dagegen tun oder rep. was ist die Lösung? Es kann doch nicht sein, dass plötzlich Plugins, Update und Codecs etc. nicht mehr erhältlich sind von Magix nur weil nun das Upgrade Vagas Pro 18 erhältlich ist. Das Vegas Pro 17 wurde von mir ja legal erworben, also erwarte ich auch einen ordentlichen Support, auch wenn das Produkt knapp ein Jahr alt ist. Ansonsten wäri ich sehr zufrieden mit der Software...

 

moviestudio-user schrieb am 25.11.2020 um 15:09 Uhr

Das Problem lässt sich bestimmt per Support-Mitteilung lösen.

Bin natürlich auch der Meinung das man sich auch weiterhin auf das Funktionieren der Freischaltungen via Server usw. verlassen können muss, denn wenn man die Software z.B. mal neu installiert, müssen ja auch die Codecs neu freigeschaltet werden.

Dirk-Damm schrieb am 01.12.2020 um 17:28 Uhr

Hallo, bei meinem Movie Studio 16 build175 tritt das Problem jetzt auch auf. Habt ihr schon eine Lösung des Problems gefunden?

Viele Grüße

moviestudio-user schrieb am 01.12.2020 um 18:34 Uhr

@Dirk-Damm

leider gibt es im Moment noch keine Lösung ...

Die erste Antwort vom Support (Neuinstallation usw.) war noch nicht hilfreich genug.

Das Problem ist auch nach einer sauberen Neuinstallation immer noch vorhanden.

Dirk-Damm schrieb am 01.12.2020 um 19:16 Uhr

Ok,danke! Habe ich auch schon alles erfolglos probiert.

Multimedia-Systems schrieb am 02.12.2020 um 09:37 Uhr

Lieber Dirk, danke für Deinen Eintrag,....uff bin ich froh, dass ich nicht der einzige User bin mit diesem Problem. Nein eine Lösung gibt es bisweilen nicht! Ich habe auch die Anweisungen vom Vegas Support befolgt. Leider geht das gar nichts. Einzig was ich persönlich noch probieren werde, ist die Rechte für den gesamten Magix Vegas Ordner auf Vollzugriff für den Andministrator einstellen. Aber wenn das Problem bei Magix und deren Servern oder im Programm selbst liegen sollte, dann nützten auch diese Einstellungen herzlich wenig. Mir ist auch aufgefallen, dass auch keine Updates mehr eingespielt werden. Obwohl ich das Programm im Frühjahr erworben habe.

moviestudio-user schrieb am 07.12.2020 um 15:46 Uhr

Bis jetzt (nach 1 Woche ca.) habe ich noch keine neue Antwort vom Support erhalten.

Das gibt natürlich dann jetzt Antrieb für diverse Spekulationen, was mit dem AC3-Codec in den Magix-Programmen denn nun passiert ist oder auch noch passieren soll ...

Was mich persönlich auch etwas wundert ist, dass lt. Wikipedia der AC3 seit März 2017, nach Ablauf der entsprechenden Patente, wohl frei verfügbar sein soll.

Warum nun gibt es dann jetzt so eine bisher nicht nachvollziehbar begründete Rücknahme der AC3-Möglichkeiten in diversen Magix-Programmen?

(z.B. Video deluxe 20.0.1.73, siehe https://www.magix.info/de/forum/neuer-patch-fr-video-deluxe-version-20-0-1-73--1256734/

Vegas Pro 17 ... ?)

Vielleicht weiß jemand mehr darüber und kann etwas zur Aufklärung schreiben?

frmax schrieb am 07.12.2020 um 22:42 Uhr

Bei mir tauchen unter den Render-Optionen die ACVHD Codecs auf unter VP18, allerdings habe ich daneben auch die Versionen VP15, 16 und 17 auf dem Rechner, sodass vielleicht diese Codecs aus den früheren Versionen übernommen sind ? Ein Aktivieren war nicht notwendig, meine Render-test zu .m2ts war problemlos.

moviestudio-user schrieb am 07.12.2020 um 23:26 Uhr

hallo frmax,

ja in Vegas Pro 18 (was ich jetzt doch auch habe) scheint man außer MPEG-4 und HEVC nichts aktivieren zu müssen. Aber ich habe auf dem selben PC auch 17 und hatte schon alles für 17 Erforderliche freigeschalten, als es mit dem Zusatzdownload für AC3 und AVCHD noch funktionierte.

Weil ich ab und zu mal meine(n) Rechner frisch installiere, ist mir eben (vor V.18-Erwerb) bei einer V.17-Zweitinstallation aufgefallen, dass da offenbar diese Module nicht mehr aktiviert werden können.

frmax schrieb am 08.12.2020 um 13:25 Uhr

Interessant; dann lass ich mal lieber meine alten Versionen weiter auf dem Rechner.

Dirk-Damm schrieb am 27.12.2020 um 18:50 Uhr

Hallo ,

habe mir jetzt Movie Studio 17 Platinum zugelegt, beim rendern von Videos ins AVCHD stürzt das Programm gleichmal komplett ab. Neuinstallation der Software sowie vom Support empfohlen ist erfolglos. Bei einer alten Version (Movie Studio 13) funktioniert es noch. Werde jetzt nochmal den Support anfragen und erwarte mal eine brauchbare Antwort. denn so macht das bearbeten keinen Spaß mehr.

Viele Grüße

Dirk-Damm schrieb am 27.12.2020 um 19:00 Uhr

Habe mal noch eine Frage , ich habe das Video immer ins Main Concept - MPEG-2 Bluray 1920x1080 50i umgewandelt dann den Ton in AC-3 Dolby (Movie Studio 17 gibt es den Punkt dolby garnicht mehr)umgewandelt. Dann mit DVD Architect auf Bluray gebrannt. Da AC-3 nicht mehr funktioniert , habt ihr vielleicht einen Hinweis für mich ,wie ich jetzt vorgehen soll?

Vielen Dank im voraus!

Dirk Damm

moviestudio-user schrieb am 27.12.2020 um 20:01 Uhr

Hallo @Dirk-Damm

Ein kleiner allgemeiner Hinweis wäre, Freeware von Drittanbietern zu Hilfe zu nehmen, wenn z.B. ein Format konvertiert werden soll.

Z.B. XMediaRecode und/oder HandBrake.

Damit kann man u.a. die Videospur sozusagen kopieren (und somit ohne erneutes Konvertieren qualitativ erhalten) und nur die Audiospur z.B. in AC3 umwandeln.

Natürlich kann man damit auch Dateien einzeln (nur Audio oder nur Video) konvertieren.

Im DVD Architecten geht AC-3 glaub ich sogar noch - müsste man mal testen.

Mit dem im Brenndialog angebotenen Sony Wave64 (PCM) als Quasi-Alternative für die Audiospur habe ich noch nichts weiter ausprobiert.

Dirk-Damm schrieb am 31.12.2020 um 17:02 Uhr

Vielen Dank für die Info !