Fehlerhafte Videoqualität in HEVC

Arehton schrieb am 19.11.2019 um 12:20 Uhr

Hallo Gemeinde.
Villeicht könnt ihr mir da ja helfen: Eigendlich wollte ich ein Wechsel von Premiere Elements auf Vegas Movie Studio Platinum 16.0 Build 167 machen (was soeben erst aktualisiert wurde, in der letzten Version hatte ich aber das selbe Problem). Der Grund ist einfach, Premiere Elements unterstützt zwar denn Import von HEVC Material, aber kein Export. Ich musste bis Dato immer etwas umständlich Arbeiten, um das fertige Material als h265 zu speichern. Also mit Premiere Elements rendern, dann mit Handbrake umkodieren.
Und genau dashalb hab ich mir eigendlich das Vegas Movie Studio Platinum gekauft. Nur, was da leider rauskommt, seht selber (Link zu Google Drive) .........
https://drive.google.com/file/d/15r5-C7tgLzZL5GHxRTT976RAacUwaNax/view?usp=sharing
Besser wäre es, das Video zu Downloadenn (ca 50 mb), da sieht man es am besten. Betrachtet mal denn Schatten von der Bank.
Anbei spielt es leider keine Rolle, mit wieviel Bitrate ich das Material rendere. Auch nicht ob mit oder ohne Hardwarebeschleunigung. Das Ergebniss ist immer das gleiche.
Wenn ich das Material aber mit h264 Rendere, tritt dieser Effekt nicht auf.
Jetzt natürlich meine Frage, was läuft da nicht Rund, bzw wer hat mögliche Lösungsvorschläge für mich.
Noch ein paar Infos zu meinem nicht mehr Taufrischem System:
Win10 Pro
AMD FX-8350 CPU
Gigabyte 970A-DS3P mit 24 GB Ram
Nvidia Quatro K2000
Als Camcorder nutze ich einen Sony FDR-AX100 in UHD mit max Bitrate (100Mbit´s)
Vorab schon mal einen fetten Dank und nette Grüße in die Runde

Kommentare

Marco. schrieb am 19.11.2019 um 13:00 Uhr

Meinst du diese plötzlich auftauchenden Unschärfen, die auch an der Hauswand und am Dach im Hintergrund zu sehen sind?

Da hätte ich tatsächlich erstmal auf die Datenrate getippt. Sieht das mit 50 Mbit/s wirklich auch so aus?

Arehton schrieb am 19.11.2019 um 13:57 Uhr

Ja, diese Unschärfe das im Sekundentakt zu sehen ist. Mit 50 Mbit´s hab ich diese Unschärfe auch. Zwar nicht mehr so extrem, aber doch...........

https://drive.google.com/file/d/1DqHs6M0wt5JKzGFvryTIxeni8vuh3Ehg/view?usp=sharing

100 Mbit´s teste ich nicht, da es ja keinen Sinn mehr macht. Das Original Material ist in h264 mit 100 Mbit´s aufgenommen worden.

 

PS: Bitte immer das Video downloaden. Die Vorschau im Browser kann nichts und ist nur schwer zu sehen.

Marco. schrieb am 19.11.2019 um 14:25 Uhr

Existiert bei dir im Renderfenster diese Auswahl des Encodiermodus?

Wenn ja – hast du schon beide Modi getestet?

Arehton schrieb am 19.11.2019 um 15:14 Uhr

Ja, mit dieser Auswahl hab ich und auch schon experimentiert:
Bei Intel QSV hab ich denn fehler im Video.
Bei Mainconcept HEVC bekomme ich immer nach dem Start des Rendern eine Fehlermeldung:

eikira schrieb am 20.11.2019 um 10:54 Uhr

also der GOP ist 25frames und das passt ja genau mit der unschärfe, jetzt weiss ich nicht wie man den ändern könnte in den exporteinstellungen von vegas.

BilderMacher schrieb am 21.11.2019 um 07:48 Uhr

Ja, mit dieser Auswahl hab ich und auch schon experimentiert:
Bei Intel QSV hab ich denn fehler im Video.
Bei Mainconcept HEVC bekomme ich immer nach dem Start des Rendern eine Fehlermeldung:

Nun ja, was soll das denn bringen? Bei dem Rechner nutzt INTEL wohl wenig ...

Noch ein paar Infos zu meinem nicht mehr Taufrischem System:
Win10 Pro
AMD FX-8350 CPU

Arehton schrieb am 21.11.2019 um 13:04 Uhr

Ja, mit dieser Auswahl hab ich und auch schon experimentiert:
Bei Intel QSV hab ich denn fehler im Video.
Bei Mainconcept HEVC bekomme ich immer nach dem Start des Rendern eine Fehlermeldung:

Nun ja, was soll das denn bringen? Bei dem Rechner nutzt INTEL wohl wenig ...

Noch ein paar Infos zu meinem nicht mehr Taufrischem System:
Win10 Pro
AMD FX-8350 CPU

 

Und bei Mainconcept HEVC bekomme ich die Fehlermeldung:
Beim Erstellen der Mediadatei ist ein Fehler aufgetreten. Die Ursache für denn fehler konnte nicht nicht festgestellt werden (siehe letzten Beitrag von mir).

Und nun????

Ich werd schon langsam GAGA mit der Software 😞

 

matthias-krutz schrieb am 22.11.2019 um 15:26 Uhr

Bei VEGAS Pro funktioniert Mainconcept HEVC, während ich bei Movie Studio Platinum 16.0 auch diese Fehlermeldung bekomme. Hier läuft irgendetwas falsch.

Die Einstellung "Intel QSV" ist die Standardeinstellung, auch bei AMD-Prozessoren. Das ist verwirrend, aber vielleicht weiß jemand einen Grund dafür.

Gut wäre es, wenn du eine Quelldatei zum Testen bereitstellen könntest.

Desktop: Ryzen R7 2700, RAM 2 x Ballistix DIMM 16 GB DDR4-2666, X470 Aorus Ultra Gaming, Radeon R9 380 4GB, Win10

Laptop: T420, W7 SP1, i5-2520M 4GB, SSD, HD Graphics 3000

VEGAS Pro 14-17, Movie Studio 12 Platinum, Vegasaur, HitfilmPro

Arehton schrieb am 23.11.2019 um 03:23 Uhr

Ok, hier die original Datei (ca 629 Mb):
https://drive.google.com/file/d/1lhzCW6NaBtz4iC30wrJv7bYGfJFopQQu/view?usp=sharing

Das Material wurde dann eben mit "MAGIX HEVC/AAC MP4" gerendert.
Bin auf euer Feedback gespannt.......

Grüße

moviestudio-user schrieb am 23.11.2019 um 13:43 Uhr

Bei meinem System habe ich die Quelldatei mal mit den beiden Standard-Presets rendern lassen (siehe Screenshots Intel und Nvidia) und bei beiden diesen Fehler nicht in der Ausgabe-Datei sehen können.

(in den Präferenzen von Movie Studio hatte ich unter "Video" meine Intel UHD 630 zur Hardwarebeschleunigung aktiv)

Der 'reine' Mainconcept-HEVC scheint so gar nicht nutzbar zu sein - auch bei mir taucht dann oben beschriebene Fehlermeldung auf.

(System: MSI Z370-A PRO, Intel Core i5-8400 , 16 GB RAM, Intel UHD 630 + Nvidia Geforce GTX 1050 Ti)

matthias-krutz schrieb am 23.11.2019 um 15:36 Uhr

Zur Fehlermeldung beim Mainconcept HEVC Renderer habe ich einen Bugreport gesendet.

Mit VEGAS Pro kann ich diesen testen. Der "Intel QSV" Codec hat bei niedrigen Bitraten auch hier das beschriebene Problem. Der Mainconcept Codec liefert brauchbare Ergebnisse, jedoch mit deutlich größeren Dateien erkauft. Das Hardware-Encoding für HEVC wäre eine Option, setzt aber eine modernere Graka voraus.

Desktop: Ryzen R7 2700, RAM 2 x Ballistix DIMM 16 GB DDR4-2666, X470 Aorus Ultra Gaming, Radeon R9 380 4GB, Win10

Laptop: T420, W7 SP1, i5-2520M 4GB, SSD, HD Graphics 3000

VEGAS Pro 14-17, Movie Studio 12 Platinum, Vegasaur, HitfilmPro

Arehton schrieb am 24.11.2019 um 02:00 Uhr

Einen "FETTEN" Danke erstmal an euch. Hat mir Licht ins Dunkle gebracht obwohl ich die Software dennoch nicht wie gewünscht von mir nutzen kann.
@moviestudio-user
Finde es erstaunlich, das einer Probleme mit Intel QSV hat, der andere nicht. Ich und matthias AMD (sofern er seine verwendent hat) und bei Dir ist es ne Intel CPU. Daher werd ich mal warten was betreffend Mainconcept so kommen wird.

Werd in der zwischenzeit mal Vegas Movie Studio so richtig Testen (mit h264).

Grüße

Arehton schrieb am 15.01.2020 um 15:06 Uhr

Nachtrag:

Lange hat´s gedauert, aber das Problem mit dieser Unschärfe konnte ich jetzt lösen. Hab mir nach langem Experimentieren doch dazu entschlossen, mir eine neue GraKa zu kaufen. Meine alte Quadro K2000 war damals (glaube 2013 hab ich sie mir gekauft) war doch sehr teuer. Daher hab ich lange nach anderen Möglichkeiten gesucht.

Ist ne Sapphire Nitro+ Radeon RX590 und was soll ich sagen: Alles TipTop und rund 5 mal so schnell wie vorher.
Bei Mainconcept HEVC bekomme ich nach wie vor die selbe Fehlermeldung. Ist jetzt aber egal.

Grüße