No smart rendering with AVCHD H264 files (Sony HDR-CX900E)

Kommentare

MPiet schrieb am 13.10.2016 um 13:26 Uhr

I mean not the bitrate but the other options that are available, like:
> allow source to adjust frame rate
> Field order
> Number of

set schrieb am 13.10.2016 um 13:33 Uhr

Allow source to adjust frame rate : OFF*

Field Order: Upper*

Number of slices? I keep default settings...

(I only follow the default template of AVCHD 1080-50i settings, but change the encoding mode to take advantage of GPU OpenCL settings, and in Project tab > Video Rendering Quality : Best...)

 

*I don't see these settings can be adjusted...

3POINT schrieb am 13.10.2016 um 14:27 Uhr

When you use the Sony AVCHD rendertemplate, there are also other restrictions, which are common to AVCHD, like Field Order (1080i=always upper field). The Options that are greyed-out, are not accessible to avoid settings which are not conform AVCHD standard.

By the way, there is also a Sony AVC rendertemplate (which generates mp4) which can be modified to custom needs.

MPiet schrieb am 13.10.2016 um 14:35 Uhr

yes 3POINT, it is called Internet.... template.
Coming back to tsmuxer, is it only needed to change the output to M2TS muxing? Or there are some other useful parameters, that should be changed?

set schrieb am 13.10.2016 um 14:40 Uhr

yes 3POINT, it is called Internet.... template.
Coming back to tsmuxer, is it only needed to change the output to M2TS muxing? Or there are some other useful parameters, that should be changed?

I only set M2TS Muxing, and go... for other settings, I don't understand what are those for - so I leave them, and so far, it works to fix the avchd media. besides, it's an extremely quick process, almost like copying file.

3POINT schrieb am 13.10.2016 um 15:01 Uhr

No extra settings needed in tsmuXer. It just rewrites the header in your m2ts stream, as far as I know.

When it's just about smartrendering m2ts (AVCHD recordings) you should try Powerdirector from Cyberlink.

MPiet schrieb am 13.10.2016 um 15:17 Uhr

I tried Powerdirector for some minutes, but there are so much conditions that has to be met to get smart rendering, that i gave up...

MPiet schrieb am 13.10.2016 um 15:18 Uhr

Other question, is it possible to have chapters in a m2ts file? Like in in BDrip mkv file?

set schrieb am 13.10.2016 um 15:26 Uhr

Other question, is it possible to have chapters in a m2ts file? Like in in BDrip mkv file?

So far I know: No

Puschi schrieb am 13.10.2016 um 15:49 Uhr

Sorry, aber das Problem mit dem Ruckeln ist m.E. kein Problem von Vegas sondern ein Problem des VLC Players, der schon immer Probleme mit einigen AVCHD Dateien hat.
Viele Player spielen auch mit 26 MB gerenderte AVCHD Dateien ohne ruckeln oder Bildausfall problemlos ab.

(warum eigentlich so ein englisch/deutsch Mix hier?)


mit VLC speile ich die teile nicht ab, hab ich nicht einmal installiert, ich rede vom PopCorn A400

3POINT schrieb am 13.10.2016 um 16:13 Uhr

I tried Powerdirector for some minutes, but there are so much conditions that has to be met to get smart rendering, that i gave up...


In Powerdirector smart rendering is called "Intelligent SVRT". In the "Produce" tab you just click that button and PD analyzes your project and suggests which rendertemplate smartrenders your project (if possible ofcourse). That's all.

There is also a so called SVRT track which shows you on the Timeline which parts of your project are smartrendered and which parts have to be rendered (effects, transitions etc)

Lutz schrieb am 13.10.2016 um 16:35 Uhr

Viele Player spielen auch mit 26 MB gerenderte AVCHD Dateien ohne ruckeln oder Bildausfall problemlos ab.
 

Dazu nur kurz. Die von VDL erzeugten AVCHD (26Mbps)  Dateien, werden bei mir  auch vom VLC Player problemlos abgespielt, die von Vegas 14 Pro nicht, aber es gibt ja eine große Auswahl von Playern.

Vielmehr interessiert ja die Qualität des gerenderten Materials. Es gab ja hier vor mir schon einige Ausführungen dazu.......zu den Rendereinstellungen........... Aber wie verfahrt Ihr bei der Qualitätsermittlung?

Ich habe da seit ich einen 4K FS habe so meine Probleme. Wie und wo testet Ihr die Qualität der Rendereinstellungen /- ergebnisse ?

 

Zuletzt geändert von Lutz am 13.10.2016, 16:37, insgesamt 1-mal geändert.

Pana Fz1000 / Canon G5 X / VDL / VPX / Vegas 16Pro / Corel Studio11 /PC1 Win7 i5 2500k /PC2 Win 10 i7 6700k GTX 1060 / Laptop Win 10 AcerA715-71G-5410/i5-7300Q /HD 630 /Nvidia GTX 1050

Quitter schrieb am 13.10.2016 um 17:32 Uhr

Ganz ehrlich?
Sieht gut aus und läuft = OK 🙂

Lutz schrieb am 13.10.2016 um 18:29 Uhr

Also ein rein persöhnliches Sehempfinden 😊

MPiet schrieb am 14.10.2016 um 10:11 Uhr

Ich mache das ähnlich. Erst schaue ich mir gewisse Szenen aus dem aufgenommen Material mit der Nase vor dem Laptop und Fernseher an. Z.b. in bewegten Szenen einfach mal zur gleichen Stelle pause drücken und dann die Schärfe beurteilen. Am PC kannst du mit VLC einen Screenshot einfach erstellen, einmal vor dem rendern und einmal nach dem rendern und dann die beiden Bilder schnell hin und her wechseln.
Sonst nehme ich konstante Schwenkbewegungen und Zoomen auf. Und ich lasse meine Tochter Bewegungen vor der Kamera machen. Da kann man sich den Bewegungsablauf einzelner bewegter Motive genauer anschauen, ob die Bewegungen flüssig sind. 50i halte ich für ungeeignet, wenn sich Motive bewegen. 50p ist super, jedoch kann weder mein PC noch die FireTV Box mit Kodi oder VLC die Schwenkbewegungen gleichmässig abspielen. Wenn ich die Kamera mit dem TV verbinde, laufen die Bewegung richtig flüssig, also liegt es nicht an der Aufnahme selbst. Auch nicht am rendern, weil das schon vor dem Rendern auftritt.
Also bin ich jetzt auch auf der Suche nach einem neuen Media Player. Werde noch die RPi3 mit Kodi ausprobieren, erhoffe mir da aber nix. Wahrscheinlich werde ich dann einen Popcorn A400 oder ähnliches kaufen müssen. 

Lutz schrieb am 14.10.2016 um 10:48 Uhr

also liegt es nicht an der Aufnahme selbst. Auch nicht am rendern, weil das schon vor dem Rendern auftritt.

Hallo!

Habe ich auch festgestellt. Bei meinem KD -49X809C funktioniert nur der sonyeigene Player (App) richtig. Alle anderen ,Kodi, VLC usw............ruckeln. Rendere in AVCHD 50p.

Zuletzt geändert von Lutz am 14.10.2016, 10:49, insgesamt 1-mal geändert.

Pana Fz1000 / Canon G5 X / VDL / VPX / Vegas 16Pro / Corel Studio11 /PC1 Win7 i5 2500k /PC2 Win 10 i7 6700k GTX 1060 / Laptop Win 10 AcerA715-71G-5410/i5-7300Q /HD 630 /Nvidia GTX 1050

MPiet schrieb am 14.10.2016 um 11:59 Uhr

also liegt es nicht an der Aufnahme selbst. Auch nicht am rendern, weil das schon vor dem Rendern auftritt.

Hallo!

Habe ich auch festgestellt. Bei meinem KD -49X809C funktioniert nur der sonyeigene Player (App) richtig. Alle anderen ,Kodi, VLC usw............ruckeln. Rendere in AVCHD 50p.

Kann denn die Sony App direkt auf Netzwerkdateien zugreifen oder bedarf es eines Media Servers zum vorkauen?

Puschi schrieb am 14.10.2016 um 15:43 Uhr

ich kann den Popcorn A400 empfehlen, spielt alles ab, was ich hab, soll ne neue variante geben

MPiet schrieb am 14.10.2016 um 15:48 Uhr

ich kann den Popcorn A400 empfehlen, spielt alles ab, was ich hab, soll ne neue variante geben


Ausser deine Aufnahmen mit Vegas Pro 14 ;-)
Ich hätte gerne was mit Kodi, weil die viel flexibler sind.

Puschi schrieb am 14.10.2016 um 18:30 Uhr

das mag sein, für meine Zwecke ist der POPI perfekt, und ich hofe darauf, das Magix das mit AVC hinbekommt, vielleicht sogar mit m2ts, obwohl mit m2ts habe ich noch har nicht getestet, sollte ich mal versuchen,

Lutz schrieb am 14.10.2016 um 18:51 Uhr

Kann denn die Sony App direkt auf Netzwerkdateien zugreifen oder bedarf es eines Media Servers zum vorkauen

Hallo!

Es geht über den USB3-Anschluß mit einer Festplatte. Diese organisiere ich mit dem ES-Explorer, und von dort aus starte ich die Filme und werde vorher gefragt mit welchen Player.........Sony....Kodi....VLC....was eben alles installiert ist.

MPiet schrieb am 31.10.2016 um 09:13 Uhr

Short feedback from my side. I decided to by a new android TV (Sony KD-55XD8005). All my recordings can be played via Kodi without any stuttering.

BilderMacher schrieb am 10.12.2016 um 15:42 Uhr

Mir ist nicht klar, warum die Frage in englisch auf der deutschen Anzeige dieser Forumplattform gestellt wurde. Was soll das?

 

MPiet schrieb am 12.12.2016 um 09:09 Uhr

Mir ist nicht klar, warum die Frage in englisch auf der deutschen Anzeige dieser Forumplattform gestellt wurde. Was soll das?


So wie ich das hier sehe, ist das ein Forum in englischer Sprache.... Und irgendwie haben wir dann auf deutsch gewechselt.