Kommentare

vegas-pro-user schrieb am 15.11.2022 um 17:07 Uhr

... mit Noise Gate ; Audio Restauration, würde ich zunächst denken. Optimal geht das wahrscheinlich damit nicht.

In dieser Richtung habe ich etwas gefunden, was evtl. von allgemeinem Interesse sein könnte:

(insbesondere ab min 9:03 ...)

bitman schrieb am 15.11.2022 um 17:35 Uhr

The very best in my opinion is Izotope RX10 (or RX9) advanced which has a module "De-wind". Unfortunately, this one is not a plugin (yet)... And also unfortunately, it is only in their advanced package which is expensive. I guess you could trial it first before buying.

APPS: VIDEO: VP 365 (20), VP 19 post (latest build -643), (uninstalled VP 12,13,14,15,16 Suite,17, VP18 post), Vegasaur, a lot of NEWBLUE plugins, Mercalli 6.0, Respeedr, Vasco Da Gamma 15 HDpro XXL, Boris Continuum 2022.5, Davinci Resolve Studio 18, SOUND: RX 10 advanced Audio Editor, Sound Forge Audio Clean Lab 3, Sound Forge Audio Studio 16, Sound Forge Pro 16, Spectral Layers Pro 9, Audacity, FOTO: Zoner, DXO, Luminar, Topaz...

  • OS: Windows 11 Pro 64, version 22H2
  • CPU: i9-12900K with Cooler: Noctua NH-D15s
  • RAM: DDR5 Corsair 64GB (5600-40 Vengeance)
  • Graphics card: ASUS GeForce RTX 3090 TUF OC GAMING (24GB) 
  • Monitor: LG 38 inch ultra-wide (21x9) - Resolution: 3840x1600
  • C-drive: Corsair MP600 PRO XT NVMe SSD 4TB (PCIe Gen. 4)
  • Video drives: Samsung NVMe SSD 2TB (980 pro and 970 EVO plus) each 2TB
  • Mass Data storage & Backup: WD gold 6TB + WD Yellow 4TB
  • MOBO: Gigabyte Z690 AORUS MASTER
  • PSU: Corsair HX1500i, Case: Fractal Design Define 7 (PCGH edition)
  • Misc: Logitech G915, Evoluent Vertical Mouse, shuttlePROv2

 

 

reinhard-s schrieb am 16.11.2022 um 09:41 Uhr

Euch beiden danke ich für die Infos; werde, wenn Acon Digital auch mit Vegas Pro 20 Funktioniert das Programm

Installieren.

walter-i. schrieb am 16.11.2022 um 13:39 Uhr

@reinhard-s
Ich vergesse auch des Öfteren, Vorkehrungen gegen Windgeräusche schon bei der Aufnahme vorzunehmen. (z.B. mit einer "toten Katze")
Das wäre aber der Königsweg - den Wind gar nicht erst so kräftig aufzunehmen dass er stört - dann braucht man nachher nicht herumzuprobieren, wie man diese Geräusche wieder wegbringt - was mir noch nie wirklich zufriedenstellend gelungen ist.

reinhard-s schrieb am 16.11.2022 um 15:00 Uhr

Ja Walter-i da gebe ich Dir recht, am besten gleich die Richtigen Vorkehrungen bei den Tonaufnahmen treffen;

aber des Öfteren hat man nicht immer alles mit. ( z.B. Ryote Windschutz ).

Gruß Reinhard